24. September 2017 Allgemein, U11 (E I) Ricco Müller

leider hatte die Auslosungs-Fee nicht wirklich ein glückliches Händchen denn sie  hatte uns

als Gegner die U11-1 von Olympia zu gelost.

Olympia sehe ich als einen der Top 5 Vereine im Leipziger Nachwuchs

und dementsprechend war die Begeisterung nicht all zu groß über das schwierige Los.

Dennoch kenne ich auch meine Mannschaft und weiß das wir in guter Form schwer zu schlagen sind.

Am 16.09 . war es dann soweit.

Meine Mannschaft war hoch motiviert und das zeigte sie auch gleich in der ersten Spielminute als man nach Balleroberung

im Zentrum direkt den ersten Torschuss im Winkel der SG versenken konnte,

Natürlich war der SVL Jubel riesig.

Im Anschluss entwickelte sich ein hochklassiges Spiel bei dem Olympia vor allem auf den Außenbahnen oft ein Tick schneller war .

Es wurde um jeden Ball gekämpft. Beide Teams schenkten sich nichts (fair) . Es gab einige Chancen auf beiden Seiten aber meist war immer

irgendwie ein gegnerischer Spieler im Weg oder der Torabschluss zu unpräzise.

Dennoch gelang in der 9. Minute Olympia der Ausgleich. Dies war auch der Halbzeitstand.

Nach motivierenden Worten ging es in HZ 2

Auch hier gelang uns direkt in der ersten Minute nach Ballgewinn im Zentrum das sofortige 2:1 für uns.

Was war denn hier los fragten sich die vielen Anwesenden SVL-Trainer und Zuschauer,.

Das Spiel blieb hochklassig und temporeich.

Es dauerte bis zur 37. Minute da gelang Olympia nach einer Ecke der 2:2 Ausgleich.

Diese Ergebnis hielt bis zum regulären Ende der Spielzeit.

Verlängerung….

Hatten wir noch nie darum musste ich erst einmal nachfragen wie lange die Verlängerung eigentlich geht…

2*5 Minuten war die Antwort vom Schiri…..

Und wieder gab es „Streicheleinheiten“ für die nun schon völlig platten SVL-Kids.

Die Minuten verstrichen und auf einmal in der letzten Minute gab es für uns eine mega Doppel-Chance um 3:2 in Führung zu gehen,

Das SVL-Kind war aber zu aufgeregt und so war die Chance vertan.

Endstand 2:2 ….. d.h. Elfmeterschießen

Krass was für ein Krimi.

Wir fingen an

1:0

1:1

wir verschießen

1:2

wir treffen

2:2

Olympia trifft zum

2:3

Scheiße…(erster Gedanke)

Alle Kinder und viele Muttis weinen / die anderen Jubeln…Kacke

große Enttäuschung überall….

Aber so ist es leider.

Am Ende hatte sich das glücklichere Team durchgesetzt , da waren sich die Trainer einig.

Glückwunsch an die SG Olympia .

Mittlerweile gab es für diese hervorragende Leistung aber auch eine Eis-Runde vom Trainer .-)

Das Fazit was wir mitnehmen konnten ist, das wir durchaus mit den Top-Teams in Leipzig mithalten

können,  auch wenn das Ausscheiden nach so einem tollen Spiel natürlich immer sehr bitter ist.

Das schöne an den Kindern ist, sie vergessen es sehr schnell wieder

Nach den Ferien geht  es gegen Böhlitz Ehrenberg E1 weiter.

Ziel: die Verteidigung des ersten Tabellenplatzes.

 

bis dahin ricco