8. Juli 2018 Junioren, U10 (E II) EO

Die E2 begann die Saison im August mit zwei Siegen im Pokal und setzte die Erfolgsserie danach in der Liga weiter fort. Ein Sieg folgte auf den nächsten, bei nur einem Unentschieden zwischendurch in Kulkwitz. Im Pokal setzte es in der dritten Runde eine herbe Niederlage gegen einen an dem Tag hochüberlegen Gegner aus Engelsdorf, was aber keine Auswirkung auf die folgenden Ligaspiele hatte. Am letzten Ligaspieltag drehte unser U10-Team in Bienitz einen Rückstand mit großem Willen noch in einen Sieg und beendete dadurch die Hinrunde in der Liga nach 10 Siegen in 11 Spielen auf dem ersten Tabellenplatz.

Während der Winterpause nahm die E2 an fünf Hallenturnieren teil und konnte dabei das eigene Hallenturnier, bei dem mit zwei Teams angetreten wurde, mit dem 7. Platz sowie dem Turniersieg beenden. Beim Turnier in Liebertwolkwitz wurde der 3. Platz erreicht.

In einer neuen Liga startete die E2 mit einer Niederlage bei Fortuna Leipzig in die Rückrunde. Danach folgte eine Siegesserie mit 6 gewonnenen Ligaspielen. Daraus resultierte am Ende der Saison erneut der 1. Platz in der Liga. In mehreren Spielen, aber vor allem im letzten Ligaspiel vor der Sommerpause gegen Rotation Leipzig, zeigte die Mannschaft tollen Kombinationsfußball. Nicht Einzelaktionen führten in diesem Spiel zum Erfolg sondern gutes Zusammenspiel und Zusammenarbeit in allen Mannschaftsteilen. Dass sich da ein gut harmonierendes Team gebildet hat, zeigt auch die große Anzahl an unterschiedlichen Torschützen. In der Hinrunde wurden in Liga und Pokal 105 Tore von 10 verschiedenen Schützen erzielt. In der Rückrunde waren es in der Liga 57 Tore von 11 verschiedenen Spielern bei insgesamt 14 Spielern in der Mannschaft. Selbst der Stammtorwart erzielte in der Rückrunde 4 Tore.

Nach der Rückrunde sprangen beim Turnier in Bienitz, das mit zwei Teams bestritten wurde, der 6. Platz und der 3. Platz heraus. Zum Abschluss der Saison trat die E2 noch mit zwei Teams beim „Leipziger Viertelfinale“ an, wo beide Teams auch tatsächlich das Viertelfinale erreichten.

In der kommenden Saison wird das Team dann mit zwei Mannschaften am Liga-Betrieb teilnehmen, um den inzwischen 17 Spielern regelmäßig Einsatzzeiten in Pflichtspielen zu ermöglichen.

Bericht von Trainer Andreas Weber