13. März 2016 U11/10 (E) SVL

Wie in der Vorwoche hatten wir einen Gast aus dem Tabellenkeller, mit überwiegend 2006er und 2007er Spieler, die es gegen uns heute sehr schwer hatten. Gepfiffen wurde das Spiel vom freiwilligen Schiri seitens Lok, da wir mit einem „Nichtantritt“ Premiere feierten.

Wir wollten heute unbedingt noch bessere Spielzüge zeigen und mehr Doppelpässe spielen als noch in Wahren und taten das auch von Beginn an. DIe Engelsdorfer hatten selten einen Ballkontakt und wir ließen die Kugel laufen, manchmal nur mit einem Kontakt. Was dann ein bischen litt: unsere Spielstärke überragte die Einstellung, trotzdem 100% auch in der Defensive zu geben. Da wir meist mit locker hinterherkamen passierte es öfter, dass wir den Gegner bei Konter in einem Sekundenschlaf gewähren ließen. Es brannte aber dennoch nichts an, das erste Tor ging an uns. Nach schöner Kombi legte Tim auf Pfiff quer, der locker einschieben konnte. Auch das 2:0 besorgte Pfiff, diesmal nach Steilpass von Leon. Flo hatte heute auch viele gute Szenen, als Passgeber und in der Arbeit nach hinten und bereitete ein Tor für Zoe vor, die heute endlich ihren verdienten Treffer machen konnte, nachdem sie zuletzt vom Pech verfolgt war. Calvin war heute wieder kaum vom Ball zu trennen und machte mit dem Gegner, was er wollte mit einem trickreichen Solo nach dem anderen. Allerdings blieb er selbst zunächst torlos und das ein oder andere mal zu lang am Ball, wenn Mitspieler besser standen. Schließlich konnte er aber auch seinen Treffer markieren, den Pfiff auflegte.

Tom war hete nahezu beschäftigungslos und wieder selten gefordert, dann aber auf der Höhe. Stark auch Aileen, die lange gefehlt hat und trotz Nachholbedarf wie gewohnt eine gute Partie spielte. Leon war hinten gemeinsam mit Kretsche wieder eine Bank und musste sich in Ermangelung von Defensivaufgaben häufig nach vorn einschalten. Kretsche musste vorsorglich draußen bleiben, um sein Knie zu schonen für die nächste Woche. An dieser Stelle gute Besserung, auch an Jonas, der heute erkältet nur zum zuschauen mit Ex-SVLer Karli kam.

Man sieht sofort: im Gegensatz zu anderen Spielen mit vielen Treffern nach Abprallern waren es heute zwar „nur“ 4 Treffer, aber alle sehenswert und herausgespielt. Glückwunsch ans Team für die drei Punkte und Danke für das sehenswerte Spiel! Jetzt gilt es aber, die Spannung für die kommenden Aufgaben wieder deutlich anzuziehen. Man hört oft, ein gutes Pferd springe nur so hoch… jetzt müssen wir aber zeigen, dass wir gegen Schleußig und im Training vorher absolut konzentriert sind und die passende Einstellung auch entwickeln. Gelingt uns das, können wir in dieser Saison noch viele Erfolge feiern.

Aufstellung

Tom – Leon, Kretsche – Zoe, Calvin, Pfiff (Aileen) – Flo, Tim

Tore

1:0 Pfiff, 2:0 Pfiff, 3:0 Zoe, 4:0 Calvin

Spieler des Spiels

Pfiff