24. April 2016 U11/10 (E) SVL

Es war klar, dass es heute ein hartes Stück Arbeit werden würde. Das Hinspiel in Lindenthal war bis dato unsere absolut beste Mannschaftsleistung und ein eng umkämpftes Unentschieden mit Achterbahnfahrt. Heute wollten wir es mit einer eigenen Spielsicherheit und Zweikampfstärke weniger offen gestalten. Dazu standen fast alle Akteure zur Verfügung, Überraschung gab es nur auf einer Position: Kapitän Leon bleib diesmal von Beginn an draußen, da er die letzten 4 Trainingseinheiten krank verpasste. Allrounder Kretsche rückte in die Defensive, Zoe ins Zentrum und der erwachte Offensivgeist bei Jonas bereitete ihm eine Startposition im Sturm.

Wir kamen gleich ganz gut ins Spiel, nach den ersten paar Ballkontakten. Aber auch Lindenthal war hellwach, mit kleinerem Vorteil in der Spielanlage, dafür Nachteilen im Zweikampfverhalten und der Robustheit. Nach kurzem Abtasten gab es mit einem Flachschuss von Kretsche die erste Gelegenheit, knapp am Tor vorbei. Wir mussten diesmal höllisch auf den 10er aufpassen, der im Hinspiel nahezu die Offensive im Alleingang betrieben hatte, indem er immer wieder Verteidiger auf sich zog. Das 1:0 gelang uns dann nach schöner Vorarbeit per Einwurf von Tarik auf Calvin, der sich an der Grundlinie durchsetzen konnte. Jetzt bekamen wir Sicherheit, auch wenn ab und zu das defensive Umschalten gefährlich lange dauerte. Eine Großchance bot sich Calvin noch in Halbzeit eins, als Pfiff mustergültig mit dem Außenrist durch zwei Gegenspieler durchsteckte, Calli aber am starken Hüter scheiterte, der den Ball aus der Ecke fischen konnte.

In der Halbzeit war klar, Lindenthal würde Comebacker-Qualitäten beweisen. Wir schworen uns darauf ein, konzentriert und nicht zu passiv die weißen von unserem Tor fernzuhalten. Da diese ihre Offensivbemühungen steigerten, boten sich für uns auch mehr Räume. Davon nutzte Tarik eine Gelegenheit nach Vorarbeit durch Calvin zum 2:0, jetzt hatten wir das Spiel in der Hand. Wir kamen immer mehr zu Kontern, gerade weil David jede gefährliche Aktion der Gegner mit perfektem Stellungsspiel entschärfte. Ein ums andere mal spielte er danach mit viel Risiko, ließ aber Gott sei Dank nichts anbrennen. Leon kam nun in die Partie für Pfiff, der sich auf der linken Bahn ausgepowert hatte. Keine 5 Minuten später legte er Calvin das 3:0 auf, der heute enorm treffsicher und in offensiv überragender Form war. Dann kamen die Lindenthaler nochmal zurück: TOm war weit aufgerückt und versuchte, von hinten Druck aufzubauen und den Gegner gleich in der eigenen Hälfte zu halten. Leider und mit etwas Glück nutzte Lindenthal dies aus: ein noch abgefälschter langer Ball fand für alle Zuschauer quasi in Zeitlupe den Weg ins Tor, Tom und die Abwehr waren machtlos. Aber wir ließen uns nicht hängen. Aileen mittlerweile im Zentrum drehte auch wieder auf, fing viele Bälle ab und verteilte sie umsichtig im Zentrum und auf die außen. Als Calvin dann kurz vor Schluss nach einem Abpraller in EInzelaktion zum 4:1 in die Maschen hämmerte war klar: heute wird es endlich was mit einem Sieg im Topspiel.

Wir hatten gegen Schleußig ganz ganz unglücklich verloren und haben immer noch Kontakt zur 6er-Spitzengruppe. Innerhalb dieser geht’s auch noch sechs mal gegeneinander. Das heißt für uns: wenn wir unsere restlichen Spiele gewinnen kann es nach oben auch nochmal ganz spannen werden! Trainer, Eltern und Mannschaft können absolut stolz auf unsere heutige Leistung und sich auf den Rest der Saison freuen.

Was die Freude über den Sieg etwas trübte war das Verhalten der gegnerischen „Erwachsenen“ Trainer und Eltern. Unabhängig von der Leistung des Schiedsrichters sind Beleididungen in jeder Hinsicht fehl am Platz. Die Aufregung damit zu entschuldigen, es ginge hier um den Sport der Kinder, setzt dem ganzen in meinen Augen noch die Krone auf. Keine der zwei bis drei (auch aus meiner Sicht für uns vorteilhaften) Entscheidungen über Seitenaus und Eckball hatte ansatzweise spielentscheiden Charakter. Es hätte hier locker ausgereicht, nach dem Spiel sachlich zu diskutieren, zumal es eines der fairsten Spiele dieser Saison war. Extrem wenig Fouls, keine Verletzungsunterbrechungen.

 

 

Aufstellung

Tom – David [C], Kretsche – Calvin, Zoe (Aileen), Pfiff (Leon) – Tarik, Jonas (Tim)

Tore

1:0 Calvin (Tarik), 2:0 Tarik (Calvin), 3:0 Calvin (Leon), 4:1 Calvin

Spieler des Spiels

Calvin, David, alle anderen :)