4. Oktober 2014 U15/14 (C) SVL

Ein Satz mit X… sicher war heute gegen den haushohen Favoriten ein Wunder nötig, um eine Runde weiter zu kommen. Das Endergebnis war dann auch dementsprechend deutlich. 15 mal musste der Ersatzhüter hinter sich greifen, vorne hatten wir leider nichtmal einen Torschuss.

Das alles sollte nicht über eine halbwegs engagierte erste Halbzeit hinwegtäuschen. Hier waren alle Mann auf dem Platz motiviert und hielten auch gut gegen die spielstarken Südstädter. Dass es irgendwann klingelte war abzusehen, vor allem ließen dann auch die Kräfte nach. Die ersten beiden Gegentreffer waren schön herausgespielt und von uns durch fehlende Zuordnung mitproduziert. Drei bis fünf allerdings gehörten der Kategorie Torwartfehler, unglückliches Eigentor und Traumtor (Seitfallzieher aus 12m) an.

Zur Halbzeit hingen daher die Köpfe leider schon so tief, dass eine erneute Motivation zum couragierten Verteidigen nicht mehr drin saß. Alles in allem quasi ein sehr anspruchsvolles Testspiel, das unseren Jungs zeigte, wo momentan die Grenzen sind. Umso besser, dass es im nächsten Spiel wieder gegen einen Gegner auf Augenhöhe geht.

 

Aufstellung

Ricardo – Daniel, Tarek, Maurizio – Jan – Elias (50. Lucas), Konrad, Mehmet, Enrico – Jakob, Eric