16. November 2014 U19/18 (A) TR

10376735_646669495450357_3311913767579169932_n (1)

Bei trüben Wetter und schlammigen Untergrund hatte man die Gäste aus Wiederritzsch im Karl-Enders Stadion. Laut der Tabelle schien es eine klare Sache zu sein, doch man wurde eines besseren belehrt. Die Heimelf musste wieder einmal auf einigen Positionen rotieren und schickte dennoch eine starke Truppe auf das Feld. Unsere A setzte die Gäste gleich unter Druck und konnte schon nach der 4. Spielminute das 1-0 verbuchen, als sich Jaffar den Torwart umkurvte und ins leere Tor netzte. Wir waren zwar optisch überlegen, aber zielstrebig wurde nur wenig nach vorn gespielt, oft wurde der Ball im Mittelfeld vertändelt oder die Ballannahme war schlecht. Wiederritzsch merkte, dass die SVL immer unsicherer wurde und man nutzte die erste Chance durch eine Reihe von Fehlern zum 1-1. Weitere Chancen blieben wieder einmal ungenutzt und so musste dann Tobi einen Freistoß aus ca. 20 Metern in den linken Winkel hämmern: sehr geiles Ding und das 2-1. So ging es in den Pausentee und die Vorgabe der Trainer in der Halbzeitanalyse lautete, den „Sack jetzt zumachen“.

Aber mit der Spielminute 46 war wieder alles verpufft. Wir rannten uns fest und gewannen auch sehr wenige Zweikämpfe gegen die robusten Wiederritzscher. In der 66. Spielminute konnte ein Abstoß nicht weit genug aus der eigenen Hälfte geschlagen werden, der Gegner setzt einen Sprint an über die linke Seite, Hereingabe und der Stürmer muss nur Fuß den hinhalten: 2-2. Das Spiel wurde unsererseits immer nervöser und auch Benny scheiterte überhastet am Außennetz. Tobias dachte sich dann: „Naja, jetzt muss ich heut doch mal etwas mehr machen…“, umkurvte mit einem Solo 4 Abwehrspieler, legte quer auf Jaffar, der zunächst am Pfosten scheiterte und dann doch den Ball über die Linie drückte 3-2.

Das war nichts für schwache Nerven! Noch eine Minute Nachspielzeit und Richi legt den Ball in die Füße des Gegners, der spielt den Ball auf den vogelfreien Stürmer, doch er konnte Fabian nicht überwinden und wir brachten den Ball noch rechtzeitig aus der Gefahrenzone. Abpfiff. Durchatmen.

Fazit: Unsere A-Jugend steht jetzt sehr zur Überraschung für die Trainer auf dem dritten Tabellenplatz. Mit mehr Disziplin und Engagement beim Training ist noch Luft nach oben!

Aufstellung

Fabi

Yasse,Dome,Jule

Adolf,Tobi,Vincent,Tom,Ben

Jaffar,Chris

 

Wechsler: Chris für Tino

Adolf für Richi

Tore

1-0 Jaffar

2-1 Tobi

3-2 Jaffar

Spieler des Spiels

Yasse