19. November 2014 U19/18 (A) TR

Anderer Wettbewerb, Gegner nochmals Eintracht Wiederritzsch.

An einem kalten und düsteren Mittwoch Vormittag hatte unser Team die große Möglichkeit in das Pokalhalbfinale des Stadtpokals einzuziehen, was schon sehr lange keinem Team mehr im Nachwuchsbereich gelang . Das Team wurde auf einigen Positionen so verändert und rotiert, dass Widerritzsch sich auf ein komplett anderes Spiel einstellen sollte. Es saßen noch nicht einmal alle Trainer und Ersatzspieler auf den Bänken da durfte Wiederritzsch das erste mal den Ball aus dem Netz holen. Nach gefühlten 40 Sekunden nutzte Jaffar im Nachschuss den Abpraller und erzielte das 0-1. Anders als noch am Sonntag spielten wir offensiv weiter nach vorn, Freistoß an der Mittelinie von Yasse auf Tobi, der direkt rüber auf Ben und das 0-2 im Kasten. In der Folge weitere Schussmöglichkeiten, die aber meist vom starken Torwart der Heimelf entschärft wurden. Nach einer guten Kombination im Strafraum konnte dann Ben aus der Drehung heraus seinen zweiten Treffer verbuchen. Wow, ein Start nach Maß! Mit dem Gefühl einer sicheren Führung ging es dann in den Pausentee. Als Trainer Reichenbach gerade seine Tasse Kaffee abstellen wollte klingelte es schon wieder, doch nun im Tor von Fabi. Da hat sich das komplette Team im Tiefschlaf befunden… Betreuer Bachmann und Trainer Reichenbach werteten gerade den Gegentreffer aus, da klingelte es schon wieder bei uns zum 2-3 Anschluss nach Uneinigkeit in der Hintermannschaft. Allen Anhängern und Ersatzspielern der SVL stand das blanke Entsetzen in den Gesichtern. Was kurz darauf geschah schafft Benny bei 100 Versuchen nicht mal im Training: Haken links, rechts, links, rechts, links, rechts… Torschuss und drin war er, 2-4. Wobei der sehr starke Torwart hier ausnahmsweise nicht gut aussah, der zwar ekelig geschossene Aufsetzer war zumindest nicht unhaltbar. In der Folge wechselten wir frisches Personal ein und mit zunehmender Dauer des Spiels schwanden bei der bis zum Schluss kämpfenden Eintracht die Kräfte. Tobi konnte nach gutem Pass von Gaudi zum 2-5 Endstand vollenden. Alles in allem eine sehr faire Begegnung mit einem angemessenen Schiedsrichter und am Ende verdienten Sieger.

Aufstellung

Fabi

Yasse,Dome,Domenic

Ben,Tobi,Jule,Tom,Gaudi

Jaffar,Niklas

 

Wechsel: Vincent für Niklas

Richard für Jule

Adolf für Ben

Tore

1-0 Jaffar

2-0 Ben

3-0 Ben

2-4 Ben

2-5 Tobi

 

Spieler des Spiels

Benny