28. September 2017 Senioren, Volkssport Tarik

Stadtwerke – SpVgg 0:3 (0:1)

 

An einem sonnigen Mittwochabend trafen wir auf dem Sportplatz am Goethesteig auf die Mannschaft der Stadtwerke. Diese fidelte unlängst den Tabellenführer Lok mit 6:1 ab, weshalb wir gewarnt waren. Aufgrund taktischer Überlegungen rückte Alex ins defensive Mittelfeld, den Sturm bildeten daher Berti und Sepp.

Wir begannen kontrolliert und ohne viel Risiko, aber auch die Stadtwerke gingen vorsichtig zu Werke, weshalb das Spiel zunächst etwas von einem Trainingsspiel-Charakter hatte. Langsam übernahmen wir die Oberhand und kamen auch zu guten Möglichkeiten, vor allem nach den gefürchteten Einwurfraketen von Tony, doch noch fehlte die Präzision. Nach einem Eckball von Sepp köpfte Tarik freistehend am langen Pfosten zur umjubelten Führung ein. Kurz darauf behauptete sich Daniel auf der linken Bahn gegen 3 Gegenspieler und so ergab sich eine 3 gegen 2 Überzahlsituation auf Höhe der gegnerischen Strafraumgrenze. Leider konnten wir daraus kein Kapital schlagen. Die nächste Riesenchance war eine tolle Kombination: Berti und Alex erspielten sich den Ball auf der linken Seite. Die anschließende Eingabe verarbeitete Tarik und passte den Ball an den Strafraum zu Toni, der noch einmal mustergültig nach außen legte auf den anderen Tony. Dessen scharfe Hereingabe köpfte der mitgelaufene Tarik auf das Tor, doch der Keeper fingerte den Ball beinahe unmenschlich noch über die Latte. Hinten wurde es nur bei einer Situation brenzlig, als Heini im Tor der Ball nach einer Flanke noch aus der Hand rutschte. Die Situation konnte aber geklärt werden.

 

Zweite Halbzeit: Die Stadtwerke kamen motiviert vom Pausentee und setzen uns direkt nach dem Anstoß unter Druck. Diese Phase überstanden wir aber und konnten das Geschehen wieder in den Gegners Hälfte verlagern. Eine weitere Ecke von Sepp führte zum 2:0. Der erste Kopfballversuch rutschte Tarik über den Scheitel, der „zweite Ball“ wurde dann von Toni erobert und flach in den 5 Meterraum geschlagen, der Kunstschuss mit der Hacke im Zentrum missglückte, sodass der Ball ein drittes Mal, dann wieder von Sepp, zurück in den Strafraum geschlagen werden musste. Tariks dritter Versuch zappelte dann zum Glück im Netz. Hinten standen wir weiterhin sicher und konnten weiterhin Nadelstiche nach vorn setzen. So war es Comebacker David, der nach toller Vorarbeit von Sepp und Tony am langen Pfosten zum 3:0 vollstreckte. Zu guter Letzt hatte Berti noch eine Chance auf dem Fuß, als er einen Abschlag von Heini hinterher lief, aber leider knapp verfehlte.

 

Alles in allem eine tolle Mannschaftsleistung, hinten die 0, vorne die Chancen verwertet. Somit haben wir uns die Teilnahme an den Hallenmeisterschaften gesichert. Am Montag geht es dann zum letzten Spiel gegen unseren „Angstgegner“ LFC, gegen den wir endlich mal den Bock umstoßen wollen.

 

Aufstellung

Heini – Jakob, Philipp, Bernd – Alex, Toni, Tony (Tilo), Daniel (David), Tarik – Sepp, Berti

Tore

Tarik (19./ 56.)

David (64.)