29. November 2015 Allgemein, U11/10 (E) SVL

Gleich 5 Kräfte waren heute nicht verfügbar, sodass wir zu siebt und ohne Wechsler ins Duell gegen Leipzig Ost gingen. Dennoch hatten wir wenig Sorge, dass wir mit der aktuellen Form gegen den Tabellenletzten nicht bestehen würden. 85 Gegentore und 0 Punkte auf dem Konto, es gab heute realistisch gesehen nicht viel zu unterschätzen. Es dauerte zwar, ehe Kretsche in der 5. Minute nach Vorarbeit durch Leon den Torregen eröffnete, aber dann legten wir im Minutentakt nach. Tarik eroberte den Ball vom gegnerischen Hüter und nagelte ihn zum 2:0 ins Netz, wurde danach zum 3:0 von Calvin bedient. Dann verließen sich unsere Spieler mehr auf ihre eigenen Fähigkeiten und erzielten Tore nur noch im Alleingang (Kretsche, Tarik, 2x Calvin). Das letzte Tor der ersten Hälfte kam dann wieder von Kretsche, Tarik legte nach Solo uneigennützig vor. Zoe traf aus dem Zentrum einmal die Latte und blieb vorerst ohne Ausbeute, David kam einmal zu einem guten Kopfball, der nur knapp am Giebel vorbei rauschte.

Für die zweite Halbzeit drehten wir die Formation um, Tarik sicherte allein ab und das Tagteam David/Leon mischte vorn mit. Wir nahmen uns vor, mehr zu spielen und die riesige Überlegenheit nicht für vertikale Alleingänge zu nutzen, sondern etwas Spielkultur zu verinnerlichen. Immerhin vor dem Tor waren wir jetzt weniger eigennützig, in der zweiten Hälfte trafen Calvin, Kretsche, David und zwei Mal Leon nach Vorlagen von Leon (2x) und David (2x). Darunter auch direkt abgenommene Flanken und feine Kombinationen. Unfassbar, Zoe traf erst zum zweiten mal die Latte und legte dann noch einen drauf: Kretsche bediente David, dessen Schuss prallt vom Hüter zu Zoe, die zum VIERTEN (!!!) Mal an den Querbalken, danach Leon mit einem Fallrückzieher über den Kasten. Aber kurz vor Schluss durfte unsere Grand Dame immerhin den letzten Treffer des Tages markieren: das 14:0.

Für uns war die Partie nahezu bedeutungslos, ohne Lerneffekt und tabellarisch nur wenig aussagekräftig, aber wenigstens hatten alle ihren Spaß und leichtes Spiel. Die mindestens ebenso große Leistung kam heute vom Gegner, sich trotz der regelmäßigen Klatschen bis auf wenige Ausnahmen als Mannschaft zu präsentieren und nie wirklich aufzustecken, selbst wenn fußballerisch der Leistungsunterschied einfach zu deutlich war. Hut ab!

Wichtig für uns, vor dem nächsten Spiel bei MoGoNo jetzt die Konzentration hochzuhalten, da das Spiel über Wohl und Wehe an der Tabellenspitze mitentscheiden wird. Wir freuen uns also auf eine gute Trainingswoche drinnen und draußen.

Aufstellung

Tom – Leon, David – Kretsche, Zoe, Calvin – Tarik

Tore

Kretsche (4) Tarik (3) Calvin (3) Leon (2) David (1) Zoe (1)

Spieler des Spiels

Kretsche