11. Juli 2021 Aktuell, U-8 (F2) EO

Es gibt einfach Mannschaften, Turniere und Persönlichkeiten, die man immer wieder gern trifft, sich mit ihnen misst und einen schönen Tag verbringt. Ganz eindeutig zu diesen Persönlichkeiten gehört Mario. Er organisiert mit eines der größten Turnierevents in Deutschland und hat auch in diesem Jahr in Meißen wieder einiges auf die Beine gestellt. Insgesamt 19 (!) Mannschaften unserer Altersklasse begegnen sich am heutigen Tage. Zur selben Zeit wird auch ein Jahrgang höher gespielt und gestern gab es schon die Bambinis und noch einen F-Jahrgang. RESPEKT an diesen Mann.

Aber zurück zum Fußball. Aufgrund der vielen Mannschaften ist das Turnier in vier Vorrundengruppen unterteilt. Die für uns erstmal wichtigen Gegner waren BSC Freiberg, TSV IFA Chemnitz II, SG Dresden Striesen II und SV Union Milkau.

Das erste Spiel ging wie immer wie Kaugummi los. Scheinbar brauchen unsere Jungs ihre Anfangsminuten um sich zu finden.  Dann gab es aber kein Halten mehr gegen TSV Chemnitz. Das erste Tor gab den Startschuss für ein Feuerwerk der guten Chancen. Fünf davon wurden verwandelt. Besser konnte es nicht losgehen.

Das zweite Spiel fand auf Augenhöhe statt. Durch vollen Körpereinsatz und guten Blick für den Ball konnte auch Milkau mit 3:0 besiegt werden.

Das dritte Spiel gegen Freiberg ergab ein Unentschieden mit 2:2. Freiberg war bis hierhin der stärkste Gegner.

Dresden Striesen brachte uns mit 3:2 zu Fall. Temporeich, laufintensiv, Chancen auf beide Seiten, aber am Ende zählt nur das Runde im Eckigen.

TUS Weinböhla wartete im Viertelfinale mit geschwellter Brust auf die SVL. Bis zum Elfmeterschießen konnten wir mithalten, aber dieses ging 3:4 für Weinböhla aus. 

Aber ein Ende war immer noch nicht in Sicht. Als nächstes empfingen wir SG Gebergrund Goppeln im kleinen Halbfinale. Das Spiel lief wie geschmiert und vier Tore fielen für unsere Seite – mehr Worte braucht es eigentlich nicht.

Damit schafften wir noch den Einzug ins Spiel um Platz 5 gegen SG Dresden Striesen. Zeit für die Revanche. So kam es auch. Diesmal 3:2 für uns.

Nach einem langen sonnigen Tag in Meißen traten wir den Heimweg in diesem Jahr mit Platz 5 an.

Auf ein sportliches Wiedersehen im nächsten Jahr.

TSV IFA Chemitz II : SVL – 0:5

0:1 Luca
0:2 Finnley
0:3 Uvis
0:4 Mohamad
0:5 Finnley

SVL : SV Union Milkau – 3:0

1:0 Illyas
2:0 Finnley
3:0 Uvis

SVL : BSC Freiberg – 2:2

0:1
1:1 Yunus
1:2
2:2 Finnley

SG Dresden Striesen II : SVL – 3:2

1:0
1:1 Yunus
2:1
2:2 Mohamad
3:2

SVL : TuS Weinböhla (Viertelfinale) – 3:4

0:1
1:1 Finnley
Elfmeter 3:4

SG Gebergrund Goppeln : SVL (kleines Halbfinale) – 0:4

0:1 Finnley
0:2 Uvis
0:3 Luca
0:4 Yunus

SG Dresden Striesen : SVL – 3:2

0:1 Uvis
1:1
2:1 Uvis
3:1 Illyas
3:2