Aktuelle Nachwuchs-Ergebnisse der SpVgg 1899 Leipzig:

Am vergangenen Wochenende traten einige unserer Nachwuchsmannschaften wieder bei Testspielen und Turnieren an.

B-Jugend

▸ Für unsere B-Jugend ging’s am Freitag auf zum Testspiel gegen den SSV Kulkwitz. Endlich mal wieder ein Spiel nach der langen Pause!

Es war zudem das erste Testspiel in dieser Konstellation, nämlich der ältere Jahrgang der C-Jugend und die aktuelle B gemeinsam – also unsere B-Jugend der kommenden Saison. Nun hatten wir ja schon seit dem Herbst zusammen trainiert und einige Spieler hatten immer wieder in der B ausgeholfen, aber es war eben das erste Spiel als eine Mannschaft. Und das konnte man natürlich auch sehen. Eine andere taktische Aufstellung, einige Spieler auf einer neuen Position, Laufwege der anderen, die man erstmal noch herausfinden muss – aber dafür sah es in der ersten Halbzeit schon ganz in Ordnung aus.

Der Gegner hatte in der Anfangsphase zwar mehr vom Spiel und auch mehr Torchancen, aber wir standen hinten ganz gut und haben – leider etwas einseitig – über die rechte Seite immer wieder gut nach vorn gespielt. Das trug dann in der 27. Minute Früchte, als eine flache Hereingabe von David mit etwas Glück nicht abgefangen wurde und Felix am langen Pfosten goldrichtig stand und zum 1:0 einschob. Das Tor gab uns Aufwind und wir erkämpften uns mehr Spielanteile und die eine oder andere Chance für den Rest der ersten Halbzeit.

Aus dem zweiten Durchgang gibt es leider nicht allzu viel Positives zu berichten. Da wurde nicht mehr viel nach vorne versucht und hinten standen wir immer schlechter und wackeliger. Wir liefen den Bällen hinterher und es fehlte auch einfach zu oft der Biss, wenn ein gegnerischer Spieler einfach mal drei, vier Leute stehen ließ. Die Kulkwitzer Jungs erspielten sich viele gute Torchancen, die sie hätten nutzen müssen. Dazu noch ein Freistoß von der Strafraumgrenze der weit übers Tor ging sowie ein Elfmeter, den Tom stark parierte. Es war am Ende mehr Glück als Verstand, dass es nach Abpfiff immer noch 1:0 stand.
 
Fazit: Wir freuen uns über einen Sieg im ersten gemeinsamen Spiel, denn das ist gut für die Motivation. Was das Spielerische betrifft, so waren schon ein paar gute Ansätze dabei und wir wissen, woran wir in der Vorbereitung arbeiten müssen.
 
Aufstellung: Tom, Flo, Moritz, Leon, Marvin, Dennis, Felix, Pfiff, Leon, David, Niklas, Pierre, Kevin, Ben.
 

SSV Kulkwitz – SpVgg Leipzig 1899 I = 0:1


D-Jugend

Unsere D2 spielte ein Testspiel in Großlehna. Dabei wurden 17 Teammitglieder eingesetzt.

Bei heißen Temperaturen drückte das SVL-Team die Gastgeber von Beginn an in seine Hälfte, aber kam auch aufgrund von ungenauen Zuspielen nicht zu gefährlichen Torabschlüssen. So waren es die Gastgeber, die ihren zweiten Angriff mit dem Führungstor belohnten.

In der Folge klappte bei unserer Mannschaft das Zusammenspiel besser, worauf zwangsläufig der Ausgleich und kurz vor der Pause dann der Führungstreffer fielen.

Auch nach der Halbzeit war unser Team spielbestimmend und legte weitere Tore nach, zu einem 6:1 Auswärtssieg.
Einen großen Anteil daran hatten Emily und Amelie, die in der Abwehr unüberwindbar waren.

Man merkte den Spielern an, dass der zurückliegende Schultag und die Hitze die Beine schwer machten. Dennoch stimmte der Einsatzwille der Kids und auch das Zusammenspiel funktionierte in der zweiten Halbzeit dann gut.


Blau-Weiß Großlehna – SpVgg Leipzig 1899 II = 1:6


F-Jugend

▸ Ein gemischtes Team bestehend aus F1 & F2 trat bei Rotation I zum Testspiel an.

Gegen einen starken Gegner zeigte unser Team eine durchwachsene Leistung. Noah überzeugte im Tor und bewahrte sein Team vor einer deutlicheren Niederlage.


SG Rotation Leipzig I – SpVgg Leipzig 1899 I/II = 7:6


G-Jugend / Bambini

Bambini

Nach der langen Pause gab es nun doch noch ein Turnier für unsere Kleinsten. Ein weiter Weg, aber viele interessante Mannschaften warteten auf uns. Abgesehen von unserem alten Bekannten SSV Markranstädt, waren für uns sonst alles neue Mannschaften am Start.

Beim Allianz Soccer Cup in Meißen waren dabei:
MSV08, SC Borea Dresden, Saxonia Halsbrück, Dresden Neustadt, ESV Lok Plauen I, ESV Lok Plauen II, FSV Sielberstraße Wiesenburg, TSV IFA Chemnitz , Gebergrund Goppeln, SG Bühlau, SV Bannewitz, SSV Markranstädt I, SSV Markranstädt II

Es erwarteten uns also einige Spiele, viele Unbekannte und natürlich jede Menge Spaß.
Die 14 Mannschaften wurden in zwei Vorrundengruppen unterteilt. In unserer Gruppe traten Borea Dresden, Dresden Neustadt, Lok Plauen, Wiesenburg, TSV Chemnitz und Markranstädt I an.

Gegen Borea taten sich unsere Jungs kurzzeitig schwer. Nach ein paar Torschüssen kam dann endlich das erlösende Double von Finnley. Es folgte kurz danach noch das Dritte. Den einzigen gegnerischen Schuss auf unser Tor wehrte Tim perfekt ab.
Mit einem Traumeckballtor machte Finnley den Endstand mit 4:0 fest.

Gegen Wiesenburg war der Kampf schon härter. Ein paar Patzer und Träumereien wurden natürlich bestraft und so ging das Spiel mit 3:2 verloren. Beide Treffer in dieser Begegnung erzielte Finnley.
Im Spiel gegen Dresden Neustadt zündete ein Torfeuerwerk und wirkliche Chancen gab es für die Gegner nicht. So trafen unsere Jungs ganze acht Mal. Ein Ehrentor gab es dann doch noch für Dresden.

Auch die vierte Partie gegen Markranstädt war hart, aber erfolgreich mit drei Toren für uns und ohne Gegentreffer. Erst traf Mohamed und dann zweimal Finnley.
Mit sechs Toren und zwei Gegentoren ging auch das Spiel mit dem TSV Chemnitz zu unseren Gunsten aus.
Und weil es so viel Spaß macht, gab es zum Schluss der Vorrunde noch einen 4:2 Sieg gegen Plauen.

Das Viertelfinale gegen VfB Saxonia Halsbrücke entschieden wir mit klaren sechs zu zwei Toren für uns. Die Treffer erzielten Yunus (2) und Mohamed (4).
Im folgenden Halbfinale durften wir dann auch noch gegen die zweite Mannschaft des SSV Markranstädt antreten. Dieses Spiel ging leider durch einen Handelfmeter verloren.

Das letzte Spiel gegen Plauen war voller Emotionen. Es gab spontane Regeländerungen und so wurden Tore nicht gezählt, dann wieder doch gezählt. Am Ende verloren wir nach dem ganzen Wirrwarr die Partie und ein endgültiges Torverhältnis war tatsächlich leider nicht erkennbar. Schade für das letzte Spiel des Tages, denn ansonsten war es ein sehr schönes Turnier mit vielen interessanten Gegnern.


SpVgg Leipzig 1899 – SC Borea Dresden = 4:0 (4x Finnley)
SpVgg Leipzig 1899 – FSV Sielbersrasse Wiesenburg = 2:3 (2x Finnley)
SpVgg Leipzig 1899 – SV Dresden Neustadt = 8:1 (3x Yunus, 2x Finnley, 2x Illyas, 1x Mohamed)
SpVgg Leipzig 1899 – SSV Markranstädt I = 3:0 (1x Mohamed, 2x Finnley )
SpVgg Leipzig 1899 – TSV IFA Chemnitz = 6:2 (3x Mohamed, 2x Finnley, 1x Illyas)
SpVgg Leipzig 1899 – ESV Lok Plauen I = 4:2 (2x Mohamed, 2x Finnley)

SpVgg Leipzig 1899 – VfB Saxonia Halsbrücke = 6:2 (2x Yunus, 4x Mohamed)
SpVgg Leipzig 1899 – SSV Markranstädt II = 0:1
SpVgg Leipzig 1899 – ESV Lok Plauen II = ?:?