27. Juli 2020 1. Herren, Aktuell, Senioren EO

Nach der 1. Trainingswoche reiste die Hielscher-Elf zum Kreisoberligisten nach Geithain. Erneut kam der Trainerstab nicht auf die gewünschte Kaderbreite und musste bis auf zwei Ausnahmen mit dem Kader der letzten zwei Spiele auskommen.

Dementsprechend unfrisch gingen die Lindenauer ans Werk und setzten die Marschroute dennoch erstaunlich gut um. Man ließ Geithain die Freiheiten sich das Spielgerät in der eigenen Defensivreihe zuzuspielen, war dann aber hellwach zur Stelle, wenn der Gastgeber versuchte das Mittelfeld zu überspielen. Viel kam also nicht zustande und man selbst stand dem in nichts nach. So vergab man in Durchgang eins mehrere Großchancen, nach teilweise sehr guten Kombinationen, fast schön kläglich.

Im zweiten Durchgang ging man dann sichtlich aggressiver auf die zweiten Bälle und kam weiterhin zu tollen Möglichkeiten. Geithain hatte im zweiten Durchgang nur einen Aluminiumtreffer zu verzeichnen.

Nachdem Manuel Würzberger einen fälligen Strafstoß ebenfalls ans Aluminium setzte, war es Benjamin Harenburg der dann endlich den Führungstreffer für die Gäste erzwang. Nach einer stark getretenen Ecke waren sich der Torhüter und Abwehrspieler der Alemannen uneinig und wuchteten den Ball ins eigene Netz.

Die restlichen Minuten der Partie plätscherten dann so dahin bis der Unparteiische beide Teams unter die Dusche schickte.

Unterm Strich eine typische “Null-Nummer” zwischen zwei soliden Mannschaften. Jedoch haben es die Lindenauer am Ende einen Tick mehr gewollt. Leider muss man erneut bemängeln, dass beste Chancen nicht genutzt wurde. Hierauf wird man in den kommenden Einheiten vermehrt den Fokus legen.

Aufwärmen vor dem Spiel

Aufstellung

Andreas Windisch, Daniel Scheller, Benjamin Harenburg, Manuel Würzberger, Pierre Disse, André Obermayer, Paul Heilholz, Jude Nformi Awasom, Peter Haubold, Eric Baumgarten, Bahzad Omar

Wechsler: Peter Prautzsch, Robin Geith, Oliver Lieb

Tore

0:1 (65.) – Eigentor