29. März 2022 Aktuell, F1 (2013er), F2 (2014er) EO

F1-Jugend

Nach mehrmonatigem Stillstand für die Mannschaft aus bekannten Gründen stand am Sonntag nun endlich das erste Spiel auf dem Plan. Nachdem es voriges Wochenende noch abgesagt werden musste, war diesen Sonntag das Nachholen angesagt gegen den LSC 1901. Testspiele gab es für unsere Jungs leider keine in der Vorbereitung und so war die Aufregung unter den Kickern groß, nun endlich wieder den Ball zu spielen. Es sollte sich zeigen, was das Hallentraining alleine über den Winter bewirkt hat und ob dies reicht, um im Spiel als Mannschaft zu agieren. Das erste Tor fiel für uns durch Illyas nach gutem Zuspiel seiner Mannschaftskollegen. Kurz danach der Ausgleich. Das Spiel verlief auf Augenhöhe bis hierher. Den Abschluss konnten aber unsere Jungs dann doch für sich verbuchen. Doppelpack Finnley. Leider kam dann ein Eigentor von Illyas. Beirren ließen sich die Jungs nicht. Ihr Spiel lief gut weiter. Die Pässe saßen, das Zusammenspiel funktionierte, Ballkontrolle war gut. Die erste Halbzeit ging mit 3:2 auf unser Konto. In der zweiten Halbzeit ging es so weiter, wie es aufhörte. Aus großer Distanz schaffte Finnley sein Triple. Durch Unachtsamkeit aller fand aber auch mal wieder ein Ball das Tor von unserem Max – 4:3. Kurz vor Schluss der Ausgleich. Schade für uns, aber es zeigt die Stärke beider Mannschaften. Persönliche Einschätzung des Schreibers: Die Mannschaft hat mich tatsächlich mehr als überrascht. Nach so langer Zeit funktionierten sie wahnsinnig gut zusammen. Der Fortschritt über den Winter ist beachtlich. Jeder Einzelne auf seiner Position hat einen ausgezeichneten Job gemacht.

F2-Jugend

Strahlender Sonnenschein und richtig was los bei der SVL am Sonntagvormittag. Alle drei Plätze belegt – ganz hinten auf Feld 3 die F2 – erstes Heimspiel der Rückrunde. Roter Stern war angereist und gleich von Anfang an ging es heiß her. Viel Laufen, viele Zweikämpfe, viele Tore. Die SVL in doppelter Mannschaftsstärke wechselte häufig durch, trotzdem blieb die Leistung konstant. Ein paar kleine Unkonzentriertheiten in der zweiten Hälfte ließen dann insgesamt zwei Tore mehr für Roter Stern zu, das Spiel endete 4:6. Die Tore trafen Tim, Janosch, Finn und Raphael – und im anschließenden 9-Meter schossen alle noch ziemlich viele dazu. Und da alle noch Lust auf mehr Tore hatten, ging es sogar über zwei Runden. In der nächsten Woche geht’s dann zum ersten Mini-Fußball-Fest zu Lok Leipzig.

Die weiteren Ergebnisse

D1-JugendSV Lipsia 93 Eutritzsch II— SVL I7:4
C1-JugendSVL I— SV Mölkau 04 I7:1
C2-JugendSpG SG Leipzig-Bienitz/​TuS Leutzsch— SVL II4:4
A-JugendSVL— SpG Großlehna /​Lützen/​Zorbau3:5