16. April 2015 U19/18 (A) TR

schkeuditz

Alles war angerichtet für das langerwartete Heimspiel unter der Woche gegen Eintracht Schkeuditz. Einige Zuschauer fanden bei Sommerlichen Temperaturen den Karl-Enders-Sportpark und sahen sich bei einem gekühltem Mixery das hochinteressante Spiel zwischen dem Tabellendritten der SVL 1899 und dem Zweiten Eintracht Schkeuditz an. Dass diese beiden Mannschaften immerhin 11 Punkte trennen und Schkeuditz ein Torverhältnis von 134-12 vorweisen kann war hier und heute nicht zu sehen. Die Spielvereinigung konnte wieder auf Gaudig und Niklas zurückgreifen, der zweitere hatte dann noch später seinen großen Höhepunkt im Spiel. Die Devise gaben die Trainer vor, nicht lange den Ball verschleppen sondern das Mittelfeld schnell überbrücken und die pfeilschnellen Stürmer mit Philip und Jafaar einsetzen. Was die Zuschauer am Spielfeldrand zu sehen bekamen waren hart aber zunächst fair geführte Zweikämpfe, die zumeist die Heimelf für sich entscheiden konnte. Dass bei Schkeuditz Spieler mit Erfahrung aus dem Männerbereich auflaufen, konnte man nur beim sehr agilen 7er klar feststellen. Die Abwehr der Eintracht hatte alle Mühe, mit unserem Dreiergespann vorne drin. Tino ging schön drauf, dass Schkeuditz sich oft nur mit langen Bällen zu helfen wusste. Zu klaren Torchancen kamen wir erstmal nicht, dennoch blieben wir sehr gefährlich bei Eckbällen, wo der Torwart Glück hatte, dass der Ball von Jafaar nur an den Pfosten klatschte. 1 Minute später hatten alle schon den Torschrei auf den Lippen, doch Bennys Linksschuss ging knapp am Gehäuse vorbei.

Schkeuditz blieb aber beim Umschaltspiel stets gefährlich und man hatte alle Mühe, Stürmer Küchler weg vom Tor zu halten. Nach einem längst schon geklärten Angriff wurde der Ball leichtfertig hergeschenkt, Küchler sprintete in den Strafraum und konnte von Yasse nur durch ein Foul gebremst werden, klarer Elfer. Gegen den Spielverlauf ging der Gast aus Schkeuditz in Führung. In der Halbzeitpause wurden die Jungs hochmotiviert wieder auf das Feld geschickt und wir legten weiter los wie wir aufgehört hatten. Schkeuditz ging die Puste aus und sie wussten sich oft nur durch Foulspiel zu helfen. Bei einem schon längst geklärten Ball von Yasse bekam er vom Gast einen Schlag auf das Schienbein und musste verletzungsbedingt durch Niklas ersetzt werden. Julian rückte auf letzten Mann und Niklas hinter die Spitzen, was unserem Spiel irgendwie auch gut tat. Das Spiel wurde nun härter und wir bekamen einen Freistoß nach dem anderen, die zunächst einmal das Tor immer knapp verfehlten. Nach einem „Auflaufen lassen“ an Gaudig lag der Ball ca. 25 Meter vom Tor weg, Freistoß. Niklas bekam die Anweisung: alles oder nichts, trat an und der Schuss ging wie ein Strich in den Winkel zum verdienten 1-1.. In den nachfolgenden Minuten erspielten wir uns Chance um Chance, doch der Ball wollte nicht rein. Schkeuditz musste nun was machen, um im Aufsiegsrennen gegen Räpitz noch mitreden zu können. Sie blieben bei Kontern immer wieder gefährlich, doch Fabi ließ hinten keinen Treffer mehr zu. Schlußpfiff und die U19 verließ den Platz mit einem weinenden Auge, nämlich dass heute ein Sieg drin gewesen wäre und natürlich der Verletzung von Yasse. Und einem lachenden, dass man einer Mannschaft mit einem Toreschnitt von 5 über 90 Minuten die Stirn bot und höchstwahrscheinlich den Aufstieg für Räpitz bescherte.

Wir Trainer bedanken uns bei der gesamten Mannschaft für diese Leistung und natürlich bei unseren Zuschauern die uns tatkräftig unterstützt haben.

Aufstellung

Fabi

Yasse, Domenic, Dome

Ben, Tom, Tobi, Julian, Phili

Tino, Jaffar

Wechel: Vincent – Yasse

Tore

1-1 Niklas

Spieler des Spiels

Dome, Tom