21. Juni 2018 Aktuell, Senioren, Volkssport Tarik

TSV Wahren vs. Spvgg 2:2

Nachträglich noch der Bericht vom drittletzten Spiel der Saison beim TSV Wahren.

Bei glühender Hitze zum Freitag Abend lud der TSV Wahren zum vorletzten Auswärtsspiel zum idyllisch gelegenen Sportplatz im Auenwald.

Bei uns herrschte nach wie vor eine große Verletztenmisere, aber nichtsdestotrotz konnten wir dieses Mal auf drei Wechsler zurück greifen, was es bei den tropischen Temperaturen etwas erträglicher machte.

Dieses Mal betraten beide Mannschaften das Spielfeld 2 welches komplett sonnengeflutet war unter Regie eines von Wahren gestellten Schiris – Danke an dieser Stelle für die Bereitschaft und die gute Schiedsrichter Leistung an diesem Tag.

Da wir bereits den Klassenerhalt sicher hatten stand das Motto „Spaß am Fußball“ im Vordergrund. Bei Wahren hingegen musste mindestens ein Punkt her um ebenfalls sicher die Klasse zu halten.

Dementsprechend zielstrebig begannen die Hausherren auch und versuchten uns hinten rein zu drängen, was wir aber nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser unter Kontrolle bekamen und auch einige gute Entlastungsangriffe starten konnten.

So scheitere Alex mit einem Flachschuss nur knapp am stark parierenden Keeper der Heimmannschaft, währenddessen unser heutiger Hüter Rolo auch die ein oder andere gute Parade hinlegte und zur Not auch mal die Latte nach einer Flut an Ecken für Wahren rettete.

Leider musste Jakob nach nur 25 Minuten den Platz wieder verlassen da seine alte Verletzung doch mehr Probleme machte als erhofft. Für ihn rückte Alex auf die Liberoposition und organisiere die Defensive.

Eben jener oben angesprochene Rolo war es dann, der kurz nach der Trinkpause, nach einem Ballverlust unsererseits und einem langen Ball der Gastgeber heraus kam und den Ball leider zum Gegner klärte, welcher sich die Chance leider nicht nehmen ließ den Ball aus gut 40m im leeren Tor zu versenken.

Zum Glück ließen wir uns davon nicht beirren und spielten weiter in dem munteren Spielchen gut mit und bekamen kurz vor dem Halbzeitpfiff noch einmal einen vielversprechenden Freistoß aus ca. 20m nach einem Foul an Tony 2 zugesprochen. Kapitän Toni 1 nahm sich zielstrebig das Spielgerät und befördere dieses mit einem satten Schuss über die Mauer und den Torwart in die Maschen – 1:1.

Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Hälfte startete wie die erste aufhörte. Wahren sehr bemüht und zielstrebig, aber ohne extrem gute Einschussmöglichkeiten. Irgend ein Bein oder Kopf war immer dazwischen. Leider kam eines dieser Beine von uns bei einer Aktion im 16er zu spät und so bekamen die Hausherren einen Elfmeter zugesprochen.

Elferkiller Rolo setze seinen bösen Blick auf und verunsicherte den Schützen damit scheinbar so sehr, dass er den Ball knapp übers Tor schoss und es somit beim 1:1 blieb.

Nach einigen wechseln auf beiden Seiten kam nochmal frischer Wind rein.

Einmal wurde leider ein Freistoß gepfiffen statt Vorteil laufen zu lassen, doch dann stand Harald schon goldrichtig zum Einschuss bereit wurde allerdings von den Beinen geholt und so bekamen wir einen Elfmeter zugesprochen.

Wiederum war es Toni 1 der sich den Ball krallte und den Strafstoß sicher zum 1:2 verwandelte.

Wahren setzte danach alles auf eine Karte und rannte an wie wild während bei uns so langsam die Kräfte schwanden. Ein eigentlich sicher geglaubter Ball wurde kurz vor Schluss von Rolo gehalten, allerdings in sehr akrobatischer Art und Weise, so dass der Wahrener Angreifer clever den anstehenden Fuß nutzte um einzufädeln und den nötigen Strafstoß rauszuholen obwohl Rolo den Ball schon sicher in der Hand hatte.

Der Schiri zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Punkt – schwer für ihn zu sehen im Getümmel und unglücklich für uns in dieser Situation.

Dieses Mal nahm sich ein anderer Spieler der Gastgeber den Ball und ließ sich leider nicht von Rolos Blick irritieren. Er verlud unsren Hüter und schob zum am Ende Leistungsgerechten 2:2 ein.

Kurz darauf beendete der Schiri dann auch das muntere und sicherlich recht ansehnliche Spielchen. Für uns an dieser Stelle endlich mal wieder ein Punkt nach zuvor drei Niederlagen und für Wahren der sichere Klassenerhalt.

 

Bericht von Chris

 

 

Aufstellung

Rolo – Chris Jakob (Daniel) Philipp – Steffen (Aaron) Alex Toni 1 – Mario (Harald) Patrick – Sepp Tony 2

Tore

2x Toni