1. Oktober 2021 Aktuell, E1/E2 (2011er) EO

Unsere D1 sowie E1 und E2 traten am Mittwoch und Donnerstag an im Pokal und alle drei konnten Siege einfahren und sich damit für die nächsten Runde qualifizieren.

E1-Jugend

An einem sonnigen und doch frischen Donnerstagnachmittag fuhr man zur LVB – mit dem klaren Ziel hier zu siegen und am Ende auch zu Null zu spielen! Das haben die Jungs sehr gut umgesetzt! Ballbesitz und Aufbauspiel! Nach einer guten Viertelstunde 0:2 – Bjarne und Charly. Kurz darauf das 0:3 durch Bjarne. Halbzeit. Trainer und Spieler sehr zufrieden mit der Leistung, trotz zweier kleinerer Fehler, die unser Hüter Marius wunderbar klären konnte. Leider sind wir nach den ersten fünf Minuten in Hälfte 2 in zwei gute Konter der Gegner gelaufen und diese belohnten sich verdient mit dem 1:3 und 2:3 in Minute 30 und 35. Das hat gesessen und jetzt der Befreiungsschlag nach Wiederanpfiff. Bjarne, 2:4! Das war der Befreiungsschlag und wir hatten das Siel wieder im Griff! Es dauerte auch nicht lange, da war das 2:5 durch Bjarne und damit sein vierter Treffer im Sack. Nach gefühlt 20 Torschüssen und Ecken in der vorletzten Minute das 2:6 durch Phil. Sicher wäre es ein noch höherer Sieg geworden, aber wir können sehr stolz auf uns sein und wünschen der LVB alles Gute! Ein tolles und sehr faires Pokalspiel, die Grillwurst hat auch sehr gemundet! Vielen Dank!

E2-Jugend

Wow unter blutroten Himmel im Schauer oder einfach am Mittwochabend… was ein Pokalkracher: SpVgg 2 gegen Lindenau 1. Die Spielvereinigung hatte 10 Talente, die bis zum Unfall kämpften, da geht ein großer Dank an die E3 bzw. VIKTOR/Fabi (Julian/Luca), die uns gute Unterstützung brachten die ersten Minuten. Spannende Unterhaltung für Jung und Alt. Die SVL klar besser, nutzte leider ihre Chancen nicht. Aber im Fußball gibt es ein Sprichwort, wenn du die Dinger vorne nicht machst, bekommst du sie hinten rein… und genauso war es bis zum 5:5, wo die Spielvereinigung sich immer wieder ran kämpfte, wurde dann auch der Schlusspfiff klar und deutlich gemacht… eine neue junge wilde Elf um Max, Luca Theo und Rafi mischte dann die erste Verlängerung auf und wie das Schicksal es möchte, führten die Gäste wiedermal. Aber die Spielvereinigung Leipzig ist ein Kampfverein und hört erst auf, wenn der Trainer spricht, und so drehten wir innerhalb von fünf Minuten ein 5:6 und machten ein 8:7 daraus – was eine Leistung von den kleinen Jungs! ICH BIN STOLZ… Trainer Eric. Am Ende waren die Jungs sehr kaputt, aber die Freude hielt sich nicht in Grenzen und es kam der Derbysieger Kreis… Derbysieger, Derbysieger, hey, hey… der mit viel Freude gefeiert wurde. Somit ist Lindenau auch abgehakt.

Die weiteren Ergebnisse

D1-JugendSV Tapfer 06 Leipzig— SVL I3:4